Glatteisgefahr: Todesfälle nach Impfung

Aus Norwegen und anderen Ländern wird berichtet, dass Menschen innerhalb von 14 Tagen nach einer Corona-Impfung verstorben sind. Für viele gelten diese Todesfälle als Beleg dafür, dass die Impfung nicht sicher ist und schwere gesundheitliche Folgen hat. Aber was genau steckt dahinter? Sind die Impfstoffe wirklich gefährlich?

Vornweg: Natürlich ist eine Impfung, wie jeder andere medizinische Eingriff in den Körper mit einem gewissen Risiko verbunden. Allerdings sind die Risiken bei einer Impfung sehr gering, Nebenwirkungen und bleibende Impfschäden extrem selten. Der Nutzen einer Impfung ist viel größer als das Risiko.

Dass die Todesfälle eine Folge der Corona-Impfung sind, ist laut Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das für unter anderem für Impfstoffe in Deutschland zuständig ist, nahezu ausgeschlossen. Bei den Verstorbenen handelt es sich überwiegend um ältere Menschen mit teils schweren Vorerkrankungen wie Karzinomen (z. B. bösartige Tumore), Niereninsuffizienzen oder Hirnentzündungen. Die in Deutschland nach der Impfung verstorbenen seien im Schnitt 83,5 Jahre alt gewesen, so das PEI. Es wird davon ausgegangen, dass die Menschen eines natürlichen Todes gestorben sind und nicht als Folge der Impfung.

Auch sonst gibt es kaum Probleme bei den Impfungen. Über 99% der Impfungen verlaufen ohne größere Zwischenfälle. Allergische Reaktionen, die gut behandelt werden können, traten bisher bei einer von 100.000 Impfungen auf. Diese Reaktionen treten nur unmittelbar nach der Verabreichung auf, weswegen Geimpfte 15 bis 30 Minuten nach der Impfung beobachtet werden. Nebenwirkungen wie eine Schwellung des Arms an der Einstichstelle, Druckschmerzen oder Müdigkeit sind dagegen vollkommen normale Immunantworten des Körpers und signalisieren, dass der Impfstoff wirkt.

Quellen: www.sueddetusche.de | www.n-tv.de | www.pnp.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s