Szeneabend mit JONAS GABLER am 6. Oktober

Am Donnerstag, den 6. Oktober findet der nächste Szeneabend der Legio Augusta im Fanprojekt, Sommestraße 38 statt.
An diesem Abend wird ab 19 Uhr Jonas Gabler unser Gast sein, der sein Buch vorstellt und zu einer Diskussionsrunde zur Verfügung steht.

Jonas Gabler, Diplom-Politologe aus Berlin, konnte sich mit der Veröffentlichung seiner Diplomarbeit „Ultrakulturen und Rechtsextremismus – Fußballfans in Deutschland und Italien“ schon einen Namen unter Kennern machen. Gabler selbst ist Fußballfan der Berliner Hertha. Sein Interesse für das Phänomen Ultras wurde während eines Aufenthalts im Mutterland der Ultrabewegung, in Italien, geweckt. Hier absolvierte er ein Praktikum beim „Progetto Ultrà“ (das wohl größte Archiv für Ultrakultur in Italien und ganz Europa, ansässig in Bologna). Gabler selbst sieht sich nicht als Ultra, sondern eher in einer außenstehenden Rolle, in welcher er aber Dank u.a. dieses Praktikums einen intesiven Einblick bekam. So veröffentlichte er im Oktober 2010 das Buch „Die Ultras“. Ein Buch, das unserer Meinung nach einen ehrlichen und neutralen Einblick in eine doch häufig von Vorurteilen belastete Subkultur bietet.

Nachfolgend eine kurze Beschreibung des Buchs, die auf der Seite des Verlags PapyRossa zu finden ist:
Mit den Ultras hat sich im Fußball eine neue Fankultur etabliert. Auch in den Medien taucht sie vermehrt auf. Meist jedoch mit Negativschlagzeilen über Gewalt oder andere Regelverstöße. Jonas Gabler zeichnet ein anderes Bild dieser Bewegung. Er erläutert ihre typischen Merkmale: Die neue Form, das jeweilige Team zu unterstützen; das intensive Gruppenleben; die besonderen Regeln und Kodizes; das Engagement gegen die fortschreitende Kommerzialisierung des Fußballs. Gabler zeigt auch die positive Wirkung der Ultras in Deutschland beim Zurückdrängen rechtsextremistischer und rassistischer Handlungen in den Stadien. In Bezug auf Gewalt ist sein Urteil dagegen nicht so eindeutig. Er belegt das ambivalente Verhältnis der Ultras zu Gewaltanwendung und zeigt, dass sich dieses Problem zunehmend verschärft hat. Doch ist durch die Gegenmaßnahmen der Vereine, der Verbände und der Polizei Besserung zu erwarten? So nimmt er Bezug auf ein weiteres Merkmal der Ultrabewegung: ihr organisierter Protest gegen Repression.

– Für jeden, der sich mit Ultras beschäftigt, aber gerne mehr erfahren würde;
– Für jeden der sich nicht mit Ultras beschäftigt, aber dennoch etwas erfahren möchte;
– Für jeden, dessen Meinung darüber bisher eher negativ ist
und natürlich auch einfach für jeden Fan ist dieser Abend ein absolutes Muss! Neben einer Lesung und anschließender Diskussionsrunde gibt es die Möglichkeit, einen neutralen und vorurteilslos behafteten Einblick in eine faszinierende Subkultur zu bekommen!

Los gehts am 6. Oktober um 19 Uhr. Einlass wie immer ab 18 Uhr. Veranstaltungsort ist wie gewohnt das Fan Projekt Augsburg in der Sommestraße 38. Natürlich ist für Essen und Getränke zum kleinen Preis gesorgt.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s